ACAB: Unbekannte beschmieren vermeintlichen Streifenwagen

Vergangene Wochen haben Unbekannte ein vermeintliches Polizeifahrzeug beschädigt. Was der oder die Täter aber wohl nicht wussten: Der "Streifenwagen" war überhaupt nicht echt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mit mehreren Streifen war die Polizei im Einsatz (Symbolbild).
imago/Alexander Pohl 2 Mit mehreren Streifen war die Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Oft in der Stadt zu sehen: Der Schriftzug "ACAB".
Carsten Koall/dpa 2 Oft in der Stadt zu sehen: Der Schriftzug "ACAB".

Haidhausen - Vergangene Woche hatte der Mitarbeiter einer Filmproduktionsfirma einen Audi mit blauer Polizeifolierung am Straßenrand in Haidhausen abgestellt. Von Donnerstagabend bis Freitagmorgen war das Auto dort geparkt.

Als er am Freitag zum Auto zurückkam, stellte er fest, dass Unbekannte mit schwarzer Farbe den Schriftzug "ACAB" ("All cops are bastards") auf die Beifahrerseite gesprüht hatten. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Auch wenn am Wagen kein Blaulicht angebracht war und es sich um das Fahrzeug eines Filmsets handelt, geht die Polizei derzeit von einer politisch motivierten Tat aus. Die Ermittlungen führt das Kommissariat 43, zuständig für Staatsschutzdelikte.

Oft in der Stadt zu sehen: Der Schriftzug "ACAB".
Oft in der Stadt zu sehen: Der Schriftzug "ACAB". © Carsten Koall/dpa

Lesen Sie auch: Blutspur im Haus - Drogendeal in Bogenhausen geht schief

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren