Able-Biergarten am Dom: Münchner Nachbarn klagen

Lärm und Gestank befürchtet: Die Umbaupläne von Siegfried Able in der Innenstadt stoßen auf Widerstand.
| AZ/jot
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bisher betreibt Siegfried Able am Dom das "Leger".
Daniel von Loeper Bisher betreibt Siegfried Able am Dom das "Leger".

München-Altstadt – Wiesn-Wirt Siegfried Able will mit seiner Gastronomie GmbH in der Kaufingerstraße im Schatten der Frauenkirche umbauen und eine neue Gaststätte mit Freischankfläche etablieren. Doch er stößt auf Widerstand. Die Nachbarn befürchten Lärm und Gestank und haben gegen die Baugenehmigung geklagt.

Die Stadt stellte am Montag vor Gericht klar, dass die Lärmbelästigung im Rahmen bleiben wird. Falls nicht, würde die Genehmigung für die Zeit nach 22 Uhr widerrufen. Das Gericht monierte aber, dass in den Genehmigungs-Unterlagen widersprüchliche Angaben zu den Orten der Lärm-Messungen gemacht wurden. Außerdem stößt es sich daran, dass in der Genehmigung von einem "leisen Biergarten" ausgegangen wird.

Bis 11. Juni muss nun ein neues Lärmgutachten her.

Lesen Sie dazu: Schick und rustikal - das

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren