70-Jähriger geht mit Messer auf Polizisten los

Eine Streife der Polizei ist einem Notruf nachgegangen und dann in eine gefährliche Situation geraten.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Polizeistreife wurde von einem Mann mit einem Messer angegriffen. (Symbolbild)
Eine Polizeistreife wurde von einem Mann mit einem Messer angegriffen. (Symbolbild) © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Berg am Laim - Für eine Streife der Münchner Polizei ist am Samstagabend ein Einsatz beinahe blutig geendet. Ein Mann griff die Beamten mit einem Messer an.

Wie die Polizei berichtet, sei gegen 23.10 Uhr zunächst ein Notruf bei der Polizeiinspektion 24 in Neuperlach eingegangen. Laut dem Notruf soll es in Berg am Laim zu einer Körperverletzung und einem Diebstahl gekommen sein. Eine Streife rückte daraufhin aus.

Vor Ort konnten die Polizisten jedoch zunächst nichts Strafbares entdecken. Die Beamten begaben sich auf die Suche nach dem Grund des Notrufs und bemerkten auffällige Stimmen aus einer Wohnung am mutmaßlichen Einsatzort.

Polizeistreife bei Einsatz mit Messer angegriffen

Die Beamten öffneten die Tür und wurden dann von einem 70-Jährigen mit einem Messer angegriffen, berichtet die Polizei. Sie konnten den Mann entwaffnen und festnehmen.

Lesen Sie auch

Gegen den Angreifer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung sowie Angriff auf Polizeibeamte eingeleitet.  Bei dem versuchten Messer-Angriff wurde nach Angaben der Polizei niemand verletzt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren