50.000 Euro Schaden: Mann (39) zündet Rollcontainer in Tiefgarage an

Ein 39-jähriger Mann hat einen Rollcontainer in einer Tiefgarage in München in Brand gesteckt. Auf der Wache erzählte er Beamten von seiner eigener Brandstiftung.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auf der Polizeiwache berichtet der 39-Jährige von der eigenen Brandstiftung Stunden zuvor.
Auf der Polizeiwache berichtet der 39-Jährige von der eigenen Brandstiftung Stunden zuvor. © Silas Stein/dpa/Symbolbild

Altstadt - Ein 39-jähriger Mann hat sich am Mittwochvormittag in einer Polizeiwache gemeldet und eine Brandstiftung gestanden. Er hatte, so berichtet es die Polizei München, kurz zuvor einen Rollcontainer in der Nähe des Sendlinger Tors in Brand gesetzt.

Lesen Sie auch

Brandstiftung in München: 50.000 Euro Schaden

Der Sachschaden in der betroffenen Tiefgarage in der Herzog-Wilhelm-Straße beträgt ca. 50.000 Euro. Der 39-Jährige gab laut Polizei psychische Probleme als Motiv für die Tat an. Ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung wurde eingeleitet. Der Mann befindet sich momentan in medizinischer Behandlung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren