16-Jährige lässt Löschzüge anrücken - für umsonst

Dieser Aprilscherz hatte Folgen: Eine 16-Jährige sorgte in Aubing für einen Feuerwehreinsatz, dabei war alles nur ein Spaß. Die Einsätzkräfte klärten die junge Frau auf.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wegen eines Aprilscherzes rückte die Feuerwehr mit zwei Einsatzfahrzeugen in Aubing an.
dpa Wegen eines Aprilscherzes rückte die Feuerwehr mit zwei Einsatzfahrzeugen in Aubing an.

München/Neuaubing - Wann geht ein Scherz zu weit? Die Aktion, die sich eine 16-Jährige im Stadtteil Aubing erlaubte, wird sich die junge Frau wohl zukünftig nicht mehr trauen. Um die Mittagszeit rief sie aus Langeweile ihre Mutter an und sagte ihr, dass die Wohnung brennen würde. Danach legte sie sofort auf.

In Panik rief die Mutter sofort die Polizei, die mit zwei Löschzügen zur Wohnung in die Riesenburgstraße fuhr. Das Mädchen wollte ihre Mutter noch aufklären, doch es war zu spät. Die Feuerwehr gab schon kurz nach der Ankunft Entwarnung.

Der Einsatzleiter klärte die 16-Jährige über ihr falsches Verhalten und die dadurch entstandenen Kosten auf.

Lesen Sie auch: Münchner Flughafen - Außergewöhnlicher Protest gegen dritte Startbahn

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren