15 Streifen: Polizei löst Warteschlange vor Club auf

Bei einem Konzert in einem Club kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu einem großen Polizeieinsatz. Die Lage konnte vollständig beruhigt werden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei musste am Freitagabend zu einem Club ausrücken. (Symbolbild)
Die Polizei musste am Freitagabend zu einem Club ausrücken. (Symbolbild) © Sophia Kembowski (dpa)

Ludwigvorstadt - Rund 150 Personen haben am Freitagabend gegen 23.15 Uhr in der Schwanthalerstraße vor einem Club angestanden und warteten auf Einlass. Grund war nach Angaben der Polizei ein Konzert.

Die Stimmung war aufgeheizt. Einige der Wartenden stritten, sodass die Polizei eingriff und - nach "Unmutsbekundungen" der Umstehenden über den Einsatz - mehr als 15 Streifen zur Unterstützung anforderte. 

Lesen Sie auch

Polizei löst Menschenansammlung auf

Durch die hohe Polizeipräsenz ließ sich die Menge beruhigen. In Absprache mit den Clubbetreibern lockerten die Beamten den Besucherandrang auf und sorgten für die Einhaltung von Abständen. 

Gegen ein Uhr am Samstagmorgen warteten dann noch rund 50 Personen auf das Konzert, die bis 1.20 Uhr auch in den Club gelassen wurden.

Lediglich ein Jugendlicher bekam einen Platzverweis; in Absprache mit seinen Eltern wurde der 15-Jährige dann von einer Polizeidienststelle aus wieder entlassen. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren