Stadtrat: Kein neues Stadratshandbuch

4000 Euro sind zu viel: Die Stadt wird vor der Stadtratswahl im nächsten April kein neues Handbuch mit allen Stadträten, Referenten und Bürgermeistern drucken.
| Thomas Gautier
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Wird nicht neu aufgelegt: Das Stadtratshandbuch 2013.
Daniel von Loeper Wird nicht neu aufgelegt: Das Stadtratshandbuch 2013.

München - Der Protest von Hans Podiuk hat gewirkt: Der Ältestenrat im Rathaus hat jetzt beschlossen, das „Stadtratshandbuch“ für die letzten Monate der Amtszeit nicht neu aufzulegen.

Hintergrund: CSU-Stadtratsvize Hans Podiuk hatte sich über die geplante Neuauflage beschwert: „Gerade werden die Fraktionen abgefragt, ob sich Änderungen ergeben haben, damit im November ein neues Heft gedruckt werden kann“, sagte er vergangene Woche der AZ. Das neue Heft wäre aber gleich zum Start veraltet gewesen: Drei Stadträte ziehen in den Landtag ein, eine SPD-Stadträtin geht in den Bundestag. Nur ist es noch offen, wann sie ihr Stadtratsmandat niederlegen. Manche wollen das frühestens im Dezember tun.

Die Parteien waren sich beim Druckstopp einig: Im beginnenden Stadtrats-Wahlkampf haben sie selbst genug Möglichkeiten, ihre Kandidaten bekannt zu machen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren