Stadt München organisiert für die EM kein großes Public Viewing

Die große Fan-Feier zur EM bleibt in München aus. Die Stadt wird kein großes Public Viewing organisieren. Jedoch gibt es andere Möglichkeiten, die Spiele gemeinsam anzusehen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Große Public-Viewing-Events wird es zur EM nicht geben. (Archivbild)
Große Public-Viewing-Events wird es zur EM nicht geben. (Archivbild) © imago/Overstreet

München - Auch wenn München von Dienstag an Gastgeber für vier Spiele der Fußball-Europameisterschaft ist, wird die Stadt kein organisiertes Public Viewing ausrichten. Darauf hat am Mittwoch das städtische Kreisverwaltungsreferat (KVR) hingewiesen.

Lesen Sie auch

Public Viewing in Gastro-Betrieben möglich

Wer die Spiele draußen sehen will, muss etwa in einen Biergarten ausweichen. So kündigt unter anderem der Löwenbräukeller im Internet an, alle Begegnungen mit deutscher Beteiligung auf einer Großleinwand zu übertragen.

Laut KVR gilt dabei: Es muss ein Hintergrundangebot zum eigentlichen Bewirtungsbetrieb sein. Die Vereinbarkeit mit dem Infektionsschutz müsse oberste Maßgabe sein, ebenso wie das Einhalten von Rahmenkonzepten und individuellen Hygienekonzepten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren