Stadt fördert Wohnungskäufer weiter

Das München-Modell wird doch nicht auf Mieter beschränkt.
| fm
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das München-Modell wird weiter gefördert.
dpa Das München-Modell wird weiter gefördert.

München - Die SPD hatte eine klare Position. „Das Instrument ist nicht mehr vertretbar“, hieß es vor gerade mal zwei Wochen. „Es ist, als würde man einigen Leuten einen Lottogewinn zuweisen.“ Jetzt hilft die SPD beim Immobilien-Lotto. Gestern entschied die Rathaus-SPD gemeinsam mit der CSU, dass auch Wohnungskäufer weiter von der Stadt gefördert werden.

Wie berichtet, hatte die Verwaltung vorgeschlagen, im München-Modell nur noch Mieter zu unterstützen. Bisher hat die Stadt zum Beispiel auch Flächen günstiger an Bauträger abgegeben, die sich verpflichtet haben, (auch) eine gewisse Anzahl günstiger Eigentumswohnungen zu errichten – deren Vergabe dann an bestimmte Kriterien gekoppelt war. Dieses Modell bleibt doch erhalten – weil die CSU die SPD überzeugt hat.

Wohnungspreise: Schnäppchen gibt es keine mehr

Entsprechend freudig reagierte die CSU. Man habe „das München Modell-Eigentum gerettet“, sagte Stadtrat Johann Sauerer. „Für viele Menschen ist Wohnungseigentum ein wichtiger Eckpfeiler der Altersvorsorge.“ Die CSU forderte die Verwaltung auf, die Förderung des Immobilienkaufs an hohe Voraussetzungen zu knüpfen, „damit Missbrauch von vornherein ausgeschlossen wird“.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren