Staatsschutz ermittelt: Paar in München homophob angegriffen

Ein 26-Jähriger hat in München ein Paar homophob beschimpft und einen der beiden krankenhausreif geschlagen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
10  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei konnte den Agressor festnehmen.
Die Polizei konnte den Agressor festnehmen. © Carsten Rehder/dpa/Illustration

München - Der Mann sei dem 37- und dem 19-Jährigen in der Altstadt begegnet und habe sie homophob beleidigt und gegen Schwule gehetzt, teilte die Polizei am Freitag mit. Dem 19-Jährigen habe er mehrfach mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen.

Lesen Sie auch

Zwei Zeugen stoppten den Angreifer und hielten ihn fest, bis die Polizei kam, hieß es weiter. Der 19-Jährige sei anschließend im Krankenhaus behandelt worden. Der Angreifer sei vernommen und dann freigelassen worden. Nun ermittle der Staatsschutz wegen Verdacht auf Hassverbrechen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 10  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
10 Kommentare
Artikel kommentieren