Sofortiges Aus im Donisl: Wirt Reindl zieht die Notbremse

Wirt Karlheinz Reindl kann es plötzlich nicht schnell genug gehen, sich vom Traditionswirtshaus Donisl am Marienplatz zu trennen.
| Kimberly Hagen
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
17  Kommentare 1 – Artikel empfehlen
Wer wird hier der nächste Wirt? Der Donisl am Marienplatz.
Wer wird hier der nächste Wirt? Der Donisl am Marienplatz. © imago images / Peter Widmann

München - Eigentlich sollte der Pachtvertrag mit Hacker-Pschorr nach fünf Jahren vorzeitig zum 31. Dezember 2020 enden - wegen Corona. So stand es auch in der Mitteilung der Brauerei, die vor zwei Monaten herumgeschickt wurde.

Schluss im Donisl: Birgit und Karlheinz Reindl sagen Servus.
Schluss im Donisl: Birgit und Karlheinz Reindl sagen Servus. © Imago/Lindenthaler

Aber: Karlheinz Reindl und seine Frau Birgit, die beide als Geschäftsführer der Rubenbauer Unternehmensgruppe (Gosch Sylt, Burger King, Kebab Kollektiv, Simply Guad) vor allem den Hauptbahnhof kulinarisch beherrschen, zogen früher als geplant die Notbremse.

Abschiedsworte: "Wir danken Euch für fünf unfassbar schöne Jahre"

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Nach dem November-Lockdown werden sie, egal, wie es für die Gastro weitergeht, den Donisl nicht mehr aufsperren. Auf ihrer Homepage schreiben sie: "Die richtigen Worte hierfür zu finden, fällt uns unglaublich schwer. Jedoch hat auch uns die momentane Situation leider in die Knie gezwungen. Bis auf weiteres müssen wir uns daher von Euch verabschieden. Wir danken Euch für fünf unfassbar schöne Jahre, die großartigen Momente und die einmaligen Events. Macht's gut und bleibt's vor allem gesund! Eure Familie Reindl."

Das Team vom Donisl verabschiedet sich von seinen Gästen.
Das Team vom Donisl verabschiedet sich von seinen Gästen. © AZ
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 17  Kommentare – mitdiskutieren 1 – Artikel empfehlen
17 Kommentare
Artikel kommentieren