Schwerpunktkontrolle: Polizei überprüft Fahrzeuge auf technische Veränderungen

Am Samstag hat die Verkehrspolizei in Aschheim mehrere Schwerpunktkontrollen durchgeführt. Dabei wurden die Fahrzeuge auf ihre technischen Einrichtungen und Betriebserlaubnis überprüft.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bei der Kontrolle gingen den Beamten zahlreiche Fahrer mit nicht genehmigten Umbauten an ihren Fahrzeugen ins Netz.
Bei der Kontrolle gingen den Beamten zahlreiche Fahrer mit nicht genehmigten Umbauten an ihren Fahrzeugen ins Netz. © Paul Zinken/dpa/Symbolbild

Aschheim - Bei Schwerpunktkontrollen der Verkehrspolizei an der Münchner Straße haben die Beamten am Samstag zwischen 15.30 und 18 Uhr zahlreiche unerlaubte technische Veränderungen an Autos festgestellt. 

Wie die Polizei berichtet, wurden bei den Kontrollen unter anderem drei Fahrzeuge mit nicht genehmigten Umbauten sichergestellt. Bei den drei Fahrzeugführern handelt es sich um einen 21-Jährigen aus Erding, einen 24-Jährigen aus Puchheim und einen 32-Jährigen aus dem Bereich Vohburg an der Donau. Die Autos der Marken VM, Audi und BMW waren jeweils tiefer gelegt und die Auspuffanlagen wurden verändert.

Lesen Sie auch

Ein amtlich anerkannter Sachverständiger des TÜV wird die Fahrzeuge in der Verwahrstelle der Polizei begutachten. Die drei Fahrzeugführer müssen mit Bußgeldverfahren sowie den Gutachter- bzw. Abschleppkosten rechnen. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren