Schneller abheben

Kommt die Express-S-Bahn zum Flughafen? Der neue Verkehrsminister Martin Zell will Ende Januar 2009 eine erste Varianten-Sammlung präsentieren.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Flott, flott: Die Chancen für eine Express-S-Bahn werden derzeit im Verkehrsministerium untersucht.
dpa Flott, flott: Die Chancen für eine Express-S-Bahn werden derzeit im Verkehrsministerium untersucht.

Kommt die Express-S-Bahn zum Flughafen? Der neue Verkehrsminister Martin Zell will Ende Januar 2009 eine erste Varianten-Sammlung präsentieren.

MÜNCHEN Der Münchner Flughafen muss besser ans Schienennetz angebunden werden. Diese Tatsache hat der neue Verkehrsminister Martin Zeil (FDP) von der langen Reihe seiner Vorgänger geerbt. Zeil ist allerdings fest entschlossen, es nicht bei Absichtserklärungen zu belassen. Schon Ende Januar wird er eine erste Varianten-Sammlung präsentieren, so der Minister bei der Verkehrskonferenz des Regionalen Planungsverbandes.

Nach dem Transrapid-Aus wird intensiv nach neuen Lösungen gesucht. Über 90 Varianten sind derzeit in Arbeit: „Im Sommer 2009 erwarte ich belastbare Aussagen, wie mittel- und langfristig die Erreichbarkeit des Flughafens verbessert werden kann“, so Zeil.

Zusätzlich werden auch die Chancen für eine „Interimslösung“ untersucht – sprich: einer Express-S-Bahn. „Auf der Strecke der S1 ließe sich eine beschleunigte Anbindung des Flughafens realisieren“, so Zeil. „Alle 20 Minuten in 30 Minuten zum Flughafen könnte es werbewirksam heißen.“ Problematisch seien allerdings die Themen Pünktlichkeit aller Züge und die Schrankenschließungszeiten.

Zeil sprach sich gegen den S-Bahn-Südring aus. Die Entscheidungsgrundlagen für die Realisierung der zweiten Stammstrecke sollen nächstes Jahr endlich vorliegen.

hu

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren