Sara Nuru: „Ich bin gerne in München daheim“

Sara Nuru geht neue Wege: Im Magazin Prinz schreibt sie über ihr München – der AZ verrät sie die schönsten Ecken der Stadt
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sara Nuru, das Model lebt gerne in München
dpa Sara Nuru, das Model lebt gerne in München

Sara Nuru geht neue Wege: Im Magazin Prinz schreibt sie über ihr München – der AZ verrät sie die schönsten Ecken der Stadt

AZ: Was hat keine andere Stadt so wie München?

SARA NURU: Die Isar, die Wiesn und den FC Bayern. Das musste ich jetzt als Fußball-Fan einfach sagen.

Und wo muss jeder Münchner mal gewesen sein?

Im Café Aroma zum Frühstücken. Der Laden ist gemütlich und unkompliziert. Brenners, Schumanns und P1 gibt es in jeder Stadt. Aber das Gemütliche hat nur München. Es ist doch toll, dass alle zwar mit Sonnenbrille versnobt rumlaufen, aber im Biergarten die Tischdecke ausbreiten.

Was ist mit all den schicken Champagner-Partys?

Nee, ich liege lieber an der Isar oder gehe in Bars wie den Trachtenvogl. Und jetzt, wo ich meine eigene Wohnung habe, bin ich gerne daheim und lade Freunde ein.

Die erste eigene Wohnung?

Ja, vor zwei Monaten bin ich an den Gärtnerplatz gezogen. Mit 21 ist es Zeit, auf eigenen Beinen zu stehen. Ich hatte Glück, schnell was zu finden. Und dann noch im Geschehen.

Ist München auch mal ein Dorf?

Ja, jedes Mal wenn ich am Flughafen ankomme und eine Dreiviertelstunde in die Stadt brauche. Und ich war im letzten Jahr 330 Tage unterwegs, ich denke das also oft. Aber selbst dann liebe ich meine Heimat noch.

Welchen Stadtteil müssen Sie noch erkunden?

Alles auf der anderen Seite der Isar. Haidhausen, Bogenhausen, Au – das muss ich mit dem Holland-Rad erkunden. Das ist auch ein Tipp: Das Auto stehen lassen. Ich habe zig Strafzettel gesammelt. Jetzt bin ich aufs Radl umgestiegen.

Das klingt sehr normal für ein Klumsches Top-Model . . .

Ist es auch. Ich bin ein gemütlicher Mensch, der gerne kocht. An meinem Geburtstag habe ich lieber aufgetafelt, als in die Disco zu gehen. Es gab Gambas auf Mango-Avocado-Chutney, Rinderfilet mit Teriyaki-Soße und danach Käse mit Feigensenf. Obwohl ich eine Süße bin, aber bei Käse habe ich kein schlechtes Gewissen.

Wegen Ihrer Figur?

Ja, es ist nicht mehr lang bis zur Wiesn. Und ich mag Radler, Knödel mit Schwammerl und Kaiserschmarrn. Da freut sich die Figur nicht.

Wo geht Sara Nuru shoppen?

Da bin ich simpel. Das Kleid hier habe ich mir bei H&M gekauft. München hat coole Läden wie das Slips oder Theresa, aber ich bin erst ein Jahr im Model-Geschäft, mir ist das oft zu teuer. Ich gehe zu Mango, Zara oder C&A, da bekomme ich tolle Sachen.

Interview: A. K. Koophamel

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren