Rezept vom Viktualienmarkt: Auberginen zum Reinlegen

Die Händler auf dem Viktualienmarkt haben für unsere AZ-Serie zur schnellen regionalen Sommerküche ihre Lieblingsrezepte verraten. Diesmal: die Resi am Markt.
| Ruth Frömmer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Teresa Koblbauers Auslage macht Lust, sofort mit dem Kochen loszulegen. Neben Gemüse hat sie auch jede Menge Obst im Angebot. Aktuell sind ihre Marillen der Renner.
Teresa Koblbauers Auslage macht Lust, sofort mit dem Kochen loszulegen. Neben Gemüse hat sie auch jede Menge Obst im Angebot. Aktuell sind ihre Marillen der Renner. © ruf

Teresa Koblbauer ist jetzt seit einem Jahr auf dem Viktualienmarkt. Sie ist mit Landwirtschaft aufgewachsen und hat später eine Weile im Studentinnenwohnheim am Anger gewohnt. Da hat sie den Markt ums Eck kennen- und liebengelernt. Als sie dann die Ausschreibung für den Stand gesehen hat, wusste sie: Das ist genau das Richtige!

An ihrem Stand "Resi am Markt" (Viktualienmarkt, 18-21 Mo-Sa: 8 bis 18 Uhr) gibt's Gemüse und Obst, und das alles so regional wie möglich und von ausgesuchten Lieferanten. Teresa und ihre Mitarbeiter sind mit viel Leidenschaft am Werk. Zum Beispiel suchen sie persönlich ihre Ware bei einem Demeter-Hof am Bodensee aus, der die verschiedensten Apfel-Sorten im Angebot hat.

Auberginen-Gericht von "Resi am Markt"

An ihrem Stand kann man es sich auch gemütlich machen und einen frisch gepressten Saft, Smoothie oder eine selbst gemachte Schorle trinken.

Nach dem Rezept für ihr Auberginen-Gericht wird Teresa Koblbauer jedes Mal gefragt, wenn sie es irgendwo mitbringt. "Es ist sehr einfach zuzubereiten und schmeckt köstlich, sowohl warm als auch kalt. Es kann als Belag für Bruschetta, als Vorspeise oder als Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Fisch verwendet werden." Der AZ-Test war auf jeden Fall sehr schnell aufgegessen.

Man kann leider nicht sehen, wie toll diese Auberginen schmecken.
Man kann leider nicht sehen, wie toll diese Auberginen schmecken. © ruf

Melanzane alla menta (Auberginen mit Minze)

Zutaten: 2 Auberginen, 1 Knoblauchzehe, gehackt, ein paar frische Minzblätter, grob gehackt, 2 EL Balsamico, 2 EL Semmelbrösel, Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Die Auberginen waschen, der Länge nach in etwa 1 1/2 cm dicke und 10 cm lange Stäbchen schneiden.  Anschließend in reichlich Olivenöl (Auberginen saugen Öl auf wie ein Schwamm) guter Qualität braten, bis sie butterweich sind. Anschließend von mehreren Lagen Küchenkrepp etwas vom Fett wegsaugen lassen. Getrennt davon die Semmelbröseln in sehr wenig Öl rösten.

Nun werden die Auberginen auf einem flachen Teller angerichtet und mit einem Gemisch aus frischem Öl, Essig, Minzblättern, Knoblauch und Semmelbröseln angemacht, gesalzen und gepfeffert.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren