Räumung der Obdachlosen-Lager - Kalte Stadt!

AZ-Lokalredakteurin Jasmin Menrad kommentiert die Räumung der Obdachlosenlager unter der Reichenbach- und Wittelsbacherbrücke.
| Jasmin Menrad
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Keiner schläft ohne Grund in der Eiseskälte" kommentiert AZ-Lokalredakteurin Jasmin Menrad.
Daniel von Loeper/AZ "Keiner schläft ohne Grund in der Eiseskälte" kommentiert AZ-Lokalredakteurin Jasmin Menrad.

Wenn zig Wohnungslose lieber bei Eiseskälte unter einer Brücke schlafen statt in der Bayernkaserne, kann das Kälteschutzprogramm nicht viel taugen. Dann ist es eine zusätzliche Zumutung für jene Menschen, wenn ihre Habseligkeiten weggeschmissen und sie vertrieben werden.

Forderungen der Obdachlosen anhören

Stattdessen sollte die Stadt mit diesen Menschen sprechen. Die Obdachlosen haben nämlich gar keine unerfüllbaren Anforderungen an eine Unterkunft.

Wenn sie unter der Brücke schlafen wollen, sollte das ihr gutes Recht sein. Eine Stadt muss das aushalten – und wenn sie das verbietet, ist sie sehr kalt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren