Promi-Wiesn: J.R. im Wilden Wiesn-Westen

„Dallas“-Star Larry Hagman macht Zelte-Hopping und schießt zum Abschluss den Vogel, pardon: eine Rose ab. Währenddessen feiern die Mächtigen unter sich in der Käfer-Schänke. . .
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mit zwei Bellas unter der Bavaria: Larry Hagman auf der Wiesn.
Babirad Mit zwei Bellas unter der Bavaria: Larry Hagman auf der Wiesn.

„Dallas“-Star Larry Hagman macht Zelte-Hopping und schießt zum Abschluss den Vogel, pardon: eine Rose ab. Währenddessen feiern die Mächtigen unter sich in der Käfer-Schänke. . .

Seppl- statt Cowboyhut: Am Anfang hatte US-Star Larry Hagman (79, „Dallas“) noch sein berühmt-berüchtigtes Markenzeichen auf dem Kopf. Doch wie das im Wiesn-Wahnsinn oft ist, kann sich alles ganz schnell ändern. Nach kurzer Zeit trug der Schauspieler plötzlich einen Sepplhut – passend zu seinem Trachten-Outfit. Was machte J.R. im Wilden Wiesn-Westen? Erste Station: Peter Pongratz’ Winzerer Fähndl. Am Tisch mit Radio-Gong-Chef Georg Dingler lässt es sich Hagman gut gehen. Ständig wird er nach Autogrammen gefragt und um Fotos gebeten. Anders als in der Kult-Serie der späten 70er ist er privat kein Bösewicht, sondern ein sehr symphatischer und bodenständiger Typ, der sich über jede Aufmerksamkeit freut.

Weiter geht’s ins Schützenfestzelt von Edi Reinbold. Der Superstar happy: „Ich probiere, jedes Jahr herzukommen. Ich liebe die Wiesn!“

Dabei trinkt Larry Hagman, der lange Jahre gegen seine Alkoholsucht kämpfte, nur Wasser. Wie es ihm geht? „Großartig! Ich fühle mich besser denn je!“ Gut gelaunt möchte er später noch über die Theresienwiese schlendern. An einem Stand hält er an und schießt treffsicher den Vogel, pardon: eine Rose ab. Einmal Cowboy, immer Cowboy.

Sehr viel weiblicher ging es mittags in der Käfer-Schänke zu. Natalie Schmid, Ehefrau von Seppi Schmid, lud im Namen von Estée Lauder zum „Bewusstsein für Brustkrebs“-Event. Hoppla – ein Mann traute sich tatsächlich an den Powerfrauen-Tisch (Karin Seehofer, Uschi Glas, Karin Stoiber, Lola Paltinger, Clarissa Käfer): Gesundheitsminister Markus Söder strahlte – na, klar – glücklich.

Abends dann der Stammtisch der Mächtigen: Multi-Verleger Hubert Burda sitzt zusammen mit Top-Manager Wolfgang Reitzle, Milliarden-Unternehmerin Maria-Elisabeth Schaeffler und Klaus Peter Müller (Aufsichtsratsvorsitzender der Commerzbank AG und Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken).

O’netzwerkt is’!

Kimberly Hoppe

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren