Polizist stürzt bei Verfolgung Rolltreppe hinunter - schwer verletzt

Bei einer Verfolgung zu Fuß ist ein Polizeibeamter an der Fraunhoferstraße eine Rolltreppe hinuntergestürzt und dabei schwer verletzt worden. Der 34-Jährige schlug vermutlich mit dem Kopf auf den Stufen auf, teilte die Polizei am Sonntag mit.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Polizist stürzte die Rolltreppe an der Fraunhoferstraße herunter.
Der Polizist stürzte die Rolltreppe an der Fraunhoferstraße herunter. © Daniel von Loeper

München - Der Beamte habe mit Kollegen am U-Bahnhof Fraunhoferstraße mutmaßliche Schläger verfolgt. Die Gruppe flüchtete auf der Rolltreppe entgegen der Laufrichtung in Richtung Gleise - der 34 Jahre alte Polizeibeamte sei hinterhergerannt.

Fraunhoferstraße: Polizist stürzt Rolltreppe herunter

Als er an zwei jungen Frauen vorbei wollte, verlor er nach ersten Ermittlungen das Gleichgewicht, rutschte aus und fiel die Rolltreppe hinunter. Dabei habe er vermutlich aus Reflex versucht, an einer der beiden Frauen Halt zu finden. Die 18-Jährige stürzte ebenfalls einige Stufen nach unten und wurde leicht verletzt.

Lesen Sie auch

Der Beamte und die junge Frau kamen nach dem Vorfall am Freitag in Krankenhäuser. Zu der von Zeugen gemeldeten mutmaßlichen Schlägerei konnte die Polizei bislang keine weiteren Hinweise finden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren