Rainer Viertlböck: Die Wiesn als Kunstobjekt

Der Gautinger Fotograf Rainer Viertlböck macht dem Oktoberfest eine Liebeserklärung in faszinierenden Bildern.
| nk
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Einfach schön: der Blick auf die Wirtsbudenstraße zur Blauen Stunde.
Rainer Viertlböck / courtesy Schirmer / Mosel 6 Einfach schön: der Blick auf die Wirtsbudenstraße zur Blauen Stunde.
Ein Wiesn-Klassiker: das Kettenkarussell.
Rainer Viertlböck / courtesy Schirmer / Mosel 6 Ein Wiesn-Klassiker: das Kettenkarussell.
Zu viel gefeiert: Ein Betrunkener schläft seinen Rausch aus.
Rainer Viertlböck / courtesy Schirmer / Mosel 6 Zu viel gefeiert: Ein Betrunkener schläft seinen Rausch aus.
Bitte festhalten! Das traditionsreiche Fahrgeschäft „Taumler“.
Rainer Viertlböck / courtesy Schirmer / Mosel 6 Bitte festhalten! Das traditionsreiche Fahrgeschäft „Taumler“.
Der Gautinger Architektur-Fotograf Rainer Viertlböck hat pünktlich zum Wiesnstart mit „Oktoberfest“ (Schirmer / Mosel, 39,80 Euro) einen beeindruckenden neuen Bildband vorgelegt.
Rainer Viertlböck / courtesy Schirmer / Mosel 6 Der Gautinger Architektur-Fotograf Rainer Viertlböck hat pünktlich zum Wiesnstart mit „Oktoberfest“ (Schirmer / Mosel, 39,80 Euro) einen beeindruckenden neuen Bildband vorgelegt.
Der Gautinger Architektur-Fotograf Rainer Viertlböck hat pünktlich zum Wiesnstart mit „Oktoberfest“ (Schirmer / Mosel, 39,80 Euro) einen beeindruckenden neuen Bildband vorgelegt.
Rainer Viertlböck / courtesy Schirmer / Mosel 6 Der Gautinger Architektur-Fotograf Rainer Viertlböck hat pünktlich zum Wiesnstart mit „Oktoberfest“ (Schirmer / Mosel, 39,80 Euro) einen beeindruckenden neuen Bildband vorgelegt.

Er hat München von oben fotografiert, damit für jede Menge Furore gesorgt – und nebenher heimlich, still und leise das nächste Projekt vorbereitet: der Gautinger Architektur-Fotograf Rainer Viertlböck, der nun pünktlich zum Wiesnstart mit "Oktoberfest“ (Schirmer / Mosel, 39,80 Euro) einen beeindruckenden neuen Bildband vorgelegt hat.

Seine fotografische Liebeserklärung an das größte Volksfest der Welt zeigt dieses von oben (wie könnte es anders sein?) und in Details.

Lesen Sie auch: Mobiler Rollzaun: Der Wiesn-Käfig steht!

Viertlböck hat die Menschenmassen in den Festgassen ebenso festgehalten, wie das große Aufräumen in den Zelten nach Schankschluss, Feiernde – und trunkene Schläfer, alte und neue Fahrgeschäfte. Und für jedes Motiv hat er eine besondere Perspektive gewählt.

Es hat übrigens zwei komplette Oktoberfeste gebraucht, bis alle Aufnahmen für das neue Viertlböck-Buch im Kasten waren: 2014 und 2015 hat der renommierte Künstler dafür jeden Wiesn-Tag auf selbiger verbracht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren