Mann beschimpft Bundespolizisten und zeigt Hitler-Gruß

Ein 20-Jähriger Seeshaupter hat am Samstag erst Bundespolizisten nach dem Weg gefragt und sich dann auf seine ganz eigene Art bei ihnen für die Auskunft bedankt - mit einer Beleidigung und dem Hitler-Gruß.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Am Hauptbahnhof muss die Bundespolizei täglich Auskünfte geben.
Bundespolizei Am Hauptbahnhof muss die Bundespolizei täglich Auskünfte geben.

München - Die Polizei, dein Freund und Helfer: Dieses Motto galt am Samstag kurz auch für einen 20-Jährigen, zwei Sätze später aber waren die Beamten nicht mehr ganz so nett. Gegen 17 Uhr erkundigte sich ein 20-Jähriger aus Seeshaupt bei den Einsatzkräften am Hauptbahnhof nach dem Weg zur Wiesn.

Als ihm die Beamten den Weg gewiesen hatten, "bedankte" sich der Mann aus dann auf seine Weise. Er betitelte die Beamten als "Scheiß Nazis", warf ihnen einige andere unfreundliche Beleidigungen hinterher und zeigte den Hitler-Gruß. Bei der Identitätsfeststellung und Verbringung zur Dienststelle leistete der junge Mann dann auch noch Widerstand.

Lesen Sie hier: #Wiesnwache: Ein Tag im Leben eines Wiesn-Cops

Beim Seeshaupter wurde - wohlgemerkt schon vor dem Besuch auf der Wiesn - ein Atemalkohol von 2,33 Promille gemessen. Gegen ihn wird nun wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren