Liebes-Chaos bei Wiesn-Wirt Peter Pongratz

Der Wiesn-Wirt Peter Pongratz taucht nach dem Ehe-Aus erstmals wieder beim Filserball auf – um dann mit einer Frau in der Menge abzutauchen.
| Kimberly Hoppe
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Da schau her, äh, weg: Peter Pongratz sitzt beim Filserball neben einer hübschen Frau, die nicht seine Ehefrau ist, und möchte partout nicht fotografiert werden.
SchneiderPress/Erwin Schneider 8 Da schau her, äh, weg: Peter Pongratz sitzt beim Filserball neben einer hübschen Frau, die nicht seine Ehefrau ist, und möchte partout nicht fotografiert werden.
Hand aufs Herz? Lieber nicht. Dafür: Hand vors Gesicht. Peter Pongratz sorgt mit seinem Privatleben aktuell für Getuschel.
SchneiderPress/Erwin Schneider 8 Hand aufs Herz? Lieber nicht. Dafür: Hand vors Gesicht. Peter Pongratz sorgt mit seinem Privatleben aktuell für Getuschel.
Oans, zwoa: Regisseur Sepp Vilsmaier mit Freundin Birgit Muth.
SchneiderPress/Erwin Schneider 8 Oans, zwoa: Regisseur Sepp Vilsmaier mit Freundin Birgit Muth.
Filser-Präsident: Christian Schottenhamel mit Frau Johanna.
SchneiderPress/Erwin Schneider 8 Filser-Präsident: Christian Schottenhamel mit Frau Johanna.
Fesches Paar: Felix Neugebauer (BMW) und Claudia Kluthe (Immobilien).
SchneiderPress/Erwin Schneider 8 Fesches Paar: Felix Neugebauer (BMW) und Claudia Kluthe (Immobilien).
Alles im Griff: Elmar Wepper (mit seiner Frau Anita) beweist, dass auch Wein getrunken werden darf.
SchneiderPress/Erwin Schneider 8 Alles im Griff: Elmar Wepper (mit seiner Frau Anita) beweist, dass auch Wein getrunken werden darf.
Bester Stimmung: Günther Sigl (Spider Murphy Gang) mit Doris.
SchneiderPress/Erwin Schneider 8 Bester Stimmung: Günther Sigl (Spider Murphy Gang) mit Doris.
Da strahlt der neue Ehren-Filser: Pfarrer Rainer Maria Schießler freut sich über die besonders bayerische Auszeichnung.
SchneiderPress/Erwin Schneider 8 Da strahlt der neue Ehren-Filser: Pfarrer Rainer Maria Schießler freut sich über die besonders bayerische Auszeichnung.

München - Erst hat ihn seine Ehefrau in die Wüste geschickt, dann ist er tatsächlich dorthin geflogen. Im Oman weilte Peter Pongratz (70, Winzerer Fähndl), als die Trennung von seiner Arabella aus dem (einfluss)reichen Schörghuber-Clan in München erst getuschelt und dann publik wurde.

Jetzt meldet sich der ehemalige Nockherberg-Wirt zurück – allerdings äußerst kleinlaut. Den Filserball im Löwenbräukeller nutzt er, um für noch mehr Liebes-Chaos zu sorgen. Freunde und Kollegen hatten vorab schon spekuliert, ob und vor allem mit wem Pongratz sich denn zeigen würde.

Die Antwort liefert er hinter vorgehaltener Hand. Augenzeugen beobachten am Freitagabend, wie ihn seine Noch-Ehefrau Arabella zum Traditionsball fährt. Doch als Begleitung möchte sie offenbar nicht mehr mitkommen – weil es Peter mit seiner Umtriebigkeit zu arg übertrieben hatte?

Durch den Seiteneingang ins Getümmel

Der meidet deshalb den großen Auftritt, schleicht sich durch einen Seiteneingang ins zünftig-wilde Getümmel. In der Hoffnung, dass ihn niemand sieht? Wobei man sich die Frage stellen könnte, warum er dann überhaupt da ist – im überfüllten Löwenbräukeller, wo das Sehen und Gesehenwerden dazugehört wie der Verdauungsschnaps. Okay, als Ehren-Filser ist der Filserball für ihn Ehrensache. Allerdings ist er nicht alleine da, was für noch mehr Liebes-Chaos und Getuschel sorgt. Eine hübsche brünette Frau, die N-I-C-H-T Arabella ist, hängt an seiner Seite.

Während sich Peter Pongratz vorm Blitzlicht zu schützen versucht und immer wieder mit einer Hand vorm Gesicht herumläuft, lächelt sie amüsiert. In Sachen Souveränität liegt die Frau, die Begleitung und keine neue Freundin ist, klar vorn. Wobei man sein Versteckspiel ein bisserl besser verstehen kann, wenn man bedenkt, dass eine Scheidung von seiner Frau für Pongratz beruflich heftige Konsequenzen haben könnte.

Arabella ließ kürzlich den Eintrag im Handelsregister ändern, machte sich zur Geschäftsführerin der Grünwalder Einkehr, die zuvor ihr Mann geleitet hatte. Die Zukunft auf der Wiesn im Winzerer Fähndl, das der Paulaner-Brauerei und damit Arabellas Schwägerin, B(r)au-Löwin Alexandra Schörghuber, gehört, ist noch ungewiss.

Eine von Peter so sehr erhoffte Versöhnung mit Arabella scheint momentan eher schwierig zu sein.

Lesen Sie hier: Peter und Arabella Pongratz: Ehe-Krise, Wiesn-Aus?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren