Ein heftiger Absturz

In Käfers Wiesn-Schänke fällt ein Mann vom Raucherbalkon. Erst gibt’s Applaus, dann Hilfe. Drinnen feiert Simone Ballack. Und zum Finale zeigt sich auch Milliardärs-Witwe Ingrid Flick
| Kimberly Hoppe
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Promi-Zelt Wiesn-Schänke: Gastgeber Michael Käfer mit einem Mitarbeiter.
dpa Promi-Zelt Wiesn-Schänke: Gastgeber Michael Käfer mit einem Mitarbeiter.

München - Ob Promi oder nicht: Abstürze hat es auf der Wiesn täglich und mehrmals gegeben. Doch dieser hatte es besonders in sich. Käfers Wiesn-Schänke, später Samstagabend. Natürlich ist es brechend voll. Drinnen, draußen, oben, unten. Jeder will hier drin – und damit vermeintlich in – sein. Vor den Absperrungen am Reservierungseingang warten etliche Menschen manchmal sogar Stunden – um dann doch nicht rein zu kommen.

Glücklich sind also alle, die es irgendwie ins Promi-Zelt geschafft haben. Michael Käfer und seine Frau Clarissa meistern den Wahnsinn stets souverän, freundlich und wirken selbst dann nicht gestresst, wenn der x-te Cousin eines Promis noch ein VIP-Band für die obere Etage verlangt. Auch auf dem Raucherbalkon im ersten Stock, erste Flirt-Adresse selbst für Nichtraucher, ist das Gedränge entsprechend riesig. Viele wollen zurück an den Tisch, andere wollen raus oder draußen bleiben. Dann passiert es, dass plötzlich ein Mann über das Geländer nach unten fliegt. Die Menge oben grölt und applaudiert, weil die meisten alles für einen raffinierten Wiesn-Stunt halten. Unten haben sich die herumstehenden Menschen erst ähnlich amüsiert. Doch als der Mann regungslos auf dem Boden liegen bleibt, reagieren die Gäste geschockt. Ein Sanitäter wird geholt.

Später spricht sich herum, dass der Mann ziemlich viel Glück im Unglück hatte. Ein Augenzeuge namens Florian: „Der Sturz war echt heftig. Ich dachte, dass er betrunken war und freiwillig gesprungen ist. Dass der Typ das überlebt hat, ist schon ein Wunder.“ Michael Käfer dazu: „Ich habe das gar nicht mitgebkommen – auch im Wachbericht taucht der Vorfall nicht auf. Es muss ihm daher wieder 100-prozentig gut gehen.“ Einen Wiesn-Besuch ohne Absturz brachte Milliardärs-Witwe Ingrid Flick hinter sich. Mit ihrer besten Freundin Marion Küffer war sie in Reinbolds Schützenfestzelt. Zuvor war sie mit ihren Zwillingen über die Wiesn marschiert. Immer dabei: drei Bodyguards.

Die braucht eine andere Frau nicht: Fußballer-Frau Simone Ballack wurde kaum erkannt, als sie bei Käfer mit Freunden feierte. Zurück in der Wahlheimat war es ein Wiesn-Ausflug ohne ihren Ehemann Michael. Glücklich vereint: Kabarettistin Monika Gruber und Paulaner-Chef Andreas Steinfatt in Kufflers Weinzelt. Sie bewies, dass die Liebe der beste Jungbrunnen ist: „Von Botox halte ich nix. Ich bin 40 und frisch verliebt – welcher Frau passiert so was schon?

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren