Obama: Ich will aufs Oktoberfest

Gerade verweilt Barack Obama in Berlin zum Abschiedsbesuch bei Angela Merkel. Doch eigentlich will er viel lieber nach München, hat er jetzt verraten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Barack Obama und das alkoholfreie Weißbier: Eine Nachbildung des Tisches steht zur Erinnerung an das legendäre Weißwurstfrühstück des US-Präsidenten zum G7-Gipfel am selben Platz.
Barack Obama und das alkoholfreie Weißbier: Eine Nachbildung des Tisches steht zur Erinnerung an das legendäre Weißwurstfrühstück des US-Präsidenten zum G7-Gipfel am selben Platz.

Berlin/München - Das Weißbier in den bayerischen Bergen im vergangenen Jahr scheint Wirkung gezeigt zu haben: US-Präsident Barack Obama will als Privatmann zum Oktoberfest nach München kommen. "Irgendwie habe ich das bisher verpasst", sagte er am Donnerstag bei seinem Besuch in Berlin. "Aber es ist vielleicht besser, wenn ich es als Ex-Präsident tue - da habe ich mehr Spaß", sagte Obama augenzwinkernd.

Der US-Präsident hatte im Sommer 2015 am Rande des G7-Gipfels auf Schloss Elmau bereits Berührung mit zünftiger bayerischer Kultur gemacht. Unvergessen sind die Bilder, die ihn auf dem Dorfplatz des Bergdorfes Krün mit einem Glas Weißbier in der Hand zeigen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren