Nowitzki bei "Bits & Pretzels": Cyber-Abwehr und Oktoberfest-Pläne

Die Wiesn bekommt im kommenden Jahr, sollte sie denn stattfinden, einen neuen prominenten Besucher.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Dirk Nowitzki.
Dirk Nowitzki. © Swen Pförtner/dpa/Archivbild

München – Basketball-Legende Dirk Nowitzki (42) will im kommenden Jahr unbedingt einmal das Münchner Oktoberfest besuchen. "Ich war noch nie auf dem Oktoberfest, weil es im September immer eine schlechte Zeit war. Wir haben uns da immer auf die neue Saison vorbereitet", sagte der frühere NBA-Star der Dallas Mavericks am Freitag bei dem wegen der Corona-Pandemie ins Netz verlagerten Münchner Gründerfestival "Bits & Pretzels". Das sei etwas, auf das er sich freue. "Hoffentlich kann ich auf das Oktoberfest und Spaß haben, wenn sich alles wieder normalisiert hat."

Lesen Sie auch

Nowitzki ist 2019 zurückgetreten und lebt weiter in Dallas. Der Würzburger widmet sich seinen beiden Stiftungen und ist auch als Investor aktiv. "Ich bin immer aufgeschlossen zuzuhören", sagte er. Seine Investitionen haben mit der Sport-Branche nichts zu tun. Nowitzki hat nach eigenen Angaben unter anderem in ein Startup aus der Cyber-Abwehr und eine Plätzchen-Firma Geld gesteckt. Die Namen nannte der frühere Nationalspieler nicht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren