MVG verstärkt U-Bahn-Angebot fürs Frühlingsfest

Längere Züge und ein engerer Takt: Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) verstärkt ihr U-Bahn-Angebot zum Frühlingsfest.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Änderungen betreffen die U-Bahnlinien U4 und U5. (Archivbild)
Daniel von Loeper Die Änderungen betreffen die U-Bahnlinien U4 und U5. (Archivbild)

München - Die nächsten zwei Wochen ist auf der Theresienwiese einiges los – das Frühlingsfest steht auf dem Programm. Vom 26. April bis zum 12. Mai kann man dann auf der "Mini-Wiesn" wieder feiern, trinken und Fahrgeschäfte fahren.

Auch die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) stellt sich auf die vielen Besucher ein – und verstärkt dafür ihr U-Bahn-Angebot. Die Linie U4 fährt dann an Freitagen, Samstagen, Sonn- sowie Feiertagen größtenteils mit Langzügen.

Am 27. April gibt es wegen des Riesen-Flohmarkts auf der Theresienwiese zudem eine Taktverdichtung: Zwischen 5 und 7 Uhr morgens fahren die Linien U4 und U5 zwischen Odeonsplatz und Theresienwiese mit Sonderzügen.

Doch nicht nur mit der U-Bahn kommt man aufs Frühlingsfest. Folgende Alternativen empfiehlt die MVG:

  • Kurzer Fußweg ab Hauptbahnhof

  • S-Bahnen bis Hackerbrücke

  • Tram 18/19 bis Holzapfelstraße oder Hermann-Lingg-Straße

  • MetroBus 58/68 bis Georg-Hirth-Platz oder Beethovenplatz

  • MetroBus 62 bis Hans-Fischer-Straße

  • StadtBus 134 bis Alter Messeplatz oder Theresienhöhe

Bilder vom Aufbau: Bald startet das Frühlingsfest in München

Lesen Sie auch: Frühlingsfest vs. Wiesn - Fahrgeschäfte im Preisvergleich

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren