Münchner Volkshochschule wird so digital wie nie

Das neue Programm der MVHS für Frühjahr und Sommer bietet 9.000 Veranstaltungen.
| Eva von Steinburg
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Die Münchner Volkshochschule setzt künftig auf ein digitales Angebot. (Symbolbild)
Die Münchner Volkshochschule setzt künftig auf ein digitales Angebot. (Symbolbild) © Sebastian Gollnow/dpa

München - Der Fitness-Trainer motiviert über den Bildschirm. Online-Vorträge lindern den Heißhunger auf Kunst und Kultur. Schüler von der Mittelschule bis zum Gymnasium können sich in Last-Minute-Kursen auf ihre Abschlussprüfungen vorbereiten.

Im Frühjahr und im Sommer bietet die Münchner Volkshochschule (MVHS) über 9.000 Veranstaltungen an. Damit ist sie nach eigenen Angaben so digital wie nie.

Zum ersten Mal kein gedrucktes Programm

Doch das erste Mal in ihrer 125-jährigen Geschichte hat die MVHS kein Programm gedruckt. Der Grund: In der unsicheren Corona-Lage wäre der dicke Wälzer wahrscheinlich schnell veraltet gewesen. Um Kurse zu aktualisieren und flexibler planen zu können, startet die Münchner VHS jetzt also ganz modern mit einer eigenen App.

Im Internet und mit der App für Tablets und Smartphones können die Münchner das Kursangebot durchsuchen. Mit der App meldet sich der Teilnehmer für einen Kurs an, sei es aus dem Bereich Gesellschaft oder Ernährung — oder er bucht seinen Kurs um.

Anstelle des üblichen dicken Programmhefts ist nun ein neues MVHS-Magazin erschienen. Es soll die "Highlights" aus dem Programm bieten.

1.800 Kurse fanden bereits online statt

Im vergangenen Jahr hat die Münchner Volkshochschule mehr als 1.800 Online-Formate realisiert, wie sie vermeldet. Alle Fachgebiete haben nun mehr Kurse geplant, an denen Münchner über das Internet teilnehmen können, heißt es aus der Volkshochschule. Das Schwerpunktprogramm "Connected. Leben in Digitalen Welten" beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft.

"Wilde Digitalisierung" in der Corona-Pandemie?

Egal ob in der Arbeit oder im Privatleben: Digitale Kompetenzen werden überall benötigt. In der Kursreihe "Souverän Digital" vertiefen Teilnehmer ihr Wissen.

Bei einer Diskussionsveranstaltung werden Fachleute und Interessierte über die "wilde Digitalisierung" sprechen, die wir in der Corona-Krise erlebt haben. Dabei geht es auch um Ideen und Strategien für noch ungelöste Probleme, sei es in der Vereinsarbeit und beim Online-Austausch. Fragen gibt es da ja viele.

Fitness als Onlineangebot

Die neue Reihe "#klimafit" wendet sich an Münchnerinnen und Münchner, die sich fragen "Was kann ich tun?" An sechs Kursabenden geht es um die wissenschaftlichen Grundlagen zum Klimawandel. In Bewegung zu bleiben ist in der Corona-Krise schwieriger als sonst: Yoga-Fitness- und Pilateskurse können einfach als Online-Seminar gebucht werden.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Über 120 Veranstaltungen richten sich speziell an junge Erwachsene, die einen Schulabschluss nachholen wollen, sich auf Abschlussprüfungen oder auf ihr Studium vorbereiten wollen.

Das Magazin der Volkshochschule liefert eine Anleitung zum Aktivieren der MVHS-App. Es liegt kostenlos aus: An VHS-Standorten, allen Stadtbibliotheken, in Buchhandlungen und der Stadt-Information im Rathaus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren