Münchner Polizei ermittelt zu staatsschutzrelevanten Schmierereien

In München sind mehrere Parkbänke und Gebäudefassaden mit Schriftzügen zum Thema Corona-Krise besprüht worden. Die Polizei ermittelt zu den staa
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

In München sind mehrere Parkbänke und Gebäudefassaden mit Schriftzügen zum Thema Corona-Krise besprüht worden. Die Polizei ermittelt zu den staatsschutzrelevanten Schmierereien.

München - Es sind heftige Sprüche, die in Schwabing und Milbertshofen auf Parkbänke und Gebäudefassaden gesprüht wurden. Wie die Polizei mitteilt, wurden zwischen dem 18. und 20. März mehrere staatsschutzrelevante Schmierschriften verbreitet, die sich gegen staatliche Institutionen und Regelungen im Zuge der Corona-Krise richten.

"Bullen anspucken" - Polizei ermittelt zu Schmierereien

"Corona = Herrschaft!", "Bullen anspucken", "Corona ins Parlament bringen", "Wir lassen uns nicht einsperren" - diese Schriftzüge wurden in der Schleißheimer Straße, Korbinianstraße und am Bayernplatz entdeckt. Wer die Schmierereien an die Parkbänke und Häuser gesprüht hat, ist bislang noch nicht bekannt.

In München kam es in dieser Woche bereits zu Vorfällen, in denen Feierwütige Beamte angehustet und angespuckt haben. Am Mittwoch wurden drei Münchner aufgefordert, einen Spielplatz zu verlassen. Sie reagierten uneinsichtig und husteten in Richtung der Polizisten. Auch am Freitag wurden Beamte von zwei Partygängern angehustet und angespuckt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.


Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Schleißheimer Straße, Korbinianstraße und am Bayernplatz Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 43, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: Corona-Einsätze der Münchner Polizei - Über 200 Verstöße in 24 Stunden

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren