Münchner (19) attackiert Passanten mit Schere und Metallrohr

Im Westpark ist ein offenbar psychisch auffälliger junger Mann mit einem spitzen Gegenstand und einer Eisenstange drohend auf Spaziergänger losgegangen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Polizist bei einem nächtlichen Zugriff. (Symbolbild)
Ein Polizist bei einem nächtlichen Zugriff. (Symbolbild) © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration

München - Am frühen Samstagmorgen gegen 1.30 Uhr hat ein offenbar psychisch verwirrter junger Mann im Bereich der Seebühne Passanten mit einem spitzen Gegenstand attackiert.  Das berichtet die Polizei am Sonntag.

Das Objekt stellte sich später als Schere heraus.

Die Polizei schickte zahlreiche Streifen in den Westpark. Die Beamten setzten den 19-Jährigen fest und fixierten ihn.

Lesen Sie auch

Vom Westpark ins Krankenhaus

Neben der Schere war er mit einer Eisenstange unterwegs gewesen, die die Polizei vor Ort fand und sicherstellte.

Der Münchner wurde erst in die Polizeiinspektion und dann in ein Krankenhaus gebracht.

Ihn erwartet eine Anzeige wegen Körperverletzung und Bedrohung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren