München: So viele Wohnungen hat die Stadt im ersten Halbjahr gebaut

Im ersten Halbjahr 2020 hat die Stadt München insgesamt 4.000 neue Wohnungen geschaffen. Die Stadtbaurätin ist zufrieden – auch weil Corona vieles erschwert hat.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rund 4.000 Wohnungen wurden im ersten Halbjahr 2020 in München gebaut. (Archivbild)
dpa Rund 4.000 Wohnungen wurden im ersten Halbjahr 2020 in München gebaut. (Archivbild)

München - Der Wohnraum in München ist und bleibt knapp, daran wird sich auch erstmal nichts ändern. Für den Wohnungsbau zieht das Referat für Stadtplanung und Bauordnung für das erste Halbjahr 2020 trotzdem eine positive Bilanz.

Wie die Stadt am Freitag mitteilte, wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres rund 4.000 neue Wohnungen in München gebaut. Auch mit den Baugenehmigungen sind die Verantwortlichen zufrieden. Über 5.650 neue Wohneinheiten wurden im laufenden Jahr bereits von der Lokalbaukommission genehmigt – im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von neun Prozent.

Stadtbaurätin Elisabeth Merk bezeichnet die aktuellen Zahlen vor allem "in Anbetracht der schwierigen Bedingungen durch die Corona-Pandemie" als "mehr als solide". Für den Bereich der Baugenehmigungen dürfe man zudem "vorsichtig optimistisch sein". "Inwieweit die aktuellen Entwicklungen auf die weiteren Wohnungszahlen Einfluss nehmen werden, bleibt aber dennoch abzuwarten", so Merk in der Mitteilung.

Lesen Sie hier: Ein neues Steuergesetz für nette Vermieter

Lesen Sie auch: Das wird beim Münchner "Sommer in der Stadt" geboten

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren