München: Pizza-Geldbote überfallen

Beim Transport der Tageseinnahmen wurde ein 32-Jähriger Opfer eines Raubüberfalls. Die Täter werden nun gesucht.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fahrräder des Pizza-Lieferservice
snapshot-photography/R.Price Fahrräder des Pizza-Lieferservice

Neuhausen - Ein 32-jähriger Schichtleiter eines Pizzalieferdienstes in Neuhausen wurde Freitagnacht überfallen, das berichtet die Polizei München. Gegen 23 Uhr überquerte er den Hof der Call-a-Pizza-Filiale. Die Tageseinnahmen hatte er in einem Pizzakarton bei sich, den er seinem Chef geben wollte. 

Nachdem er die Tür zum Innenhof passiert hatte, wurde er unvermittelt durch zwei dunkel gekleidete Männer von hinten überwältigt. Die Täter trugen weiße Sturmhauben. Sie schlugen mit Fäusten auf den Kopf des 32-Jährigen ein und versuchten, ihm den Pizzakarton zu entreißen.

Überfall auf Pizzabote: Flucht ohne Beute

Der 32-Jährige ging zu Boden, hielt den Pizzakarton aber fest und rief um Hilfe. Daraufhin ließen die Täter von ihm ab und flüchteten ohne Tatbeute. Der leicht verletzte Schichtleiter begab sich zu seinem Chef und verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Das Kommissariat 21 der Münchner Polizei bittet um Mithilfe.

Lesen Sie auch: Messer-Attacke gegen Journalisten

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren