München: Mann geht mit Hammer auf Fahrgäste im Bus los

Weil sich ein Mitfahrer über zu laute Musik beschwert, dreht ein 31-Jähriger in einem Bus in München durch und attackiert Fahrgäste mit einem Nothammer.
| AZ/job
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Mann hat Fahrgäste in einem Linienbus mit einem Nothammer attackiert. (Symbolbild)
imago/Alexander Pohl Ein Mann hat Fahrgäste in einem Linienbus mit einem Nothammer attackiert. (Symbolbild)

Weil sich ein Mitfahrer über zu laute Musik beschwert, dreht ein 31-Jähriger in einem Bus in München durch und attackiert Fahrgäste mit einem Nothammer.

München - In einem Linienbus hat ein Münchner (31) am Freitagmittag mehrere andere Fahrgäste bedroht. Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung verletzte er einen 23-Jährigen leicht. Dieser hatte sich beschwert, dass der 31-Jährige so laut Musik hörte.

Nach der ersten Attacke nahm der Angreifer einen sogenannten Nothammer aus der Halterung und bedrohte damit sowohl den 23-Jährigen als auch andere Fahrgäste.

Attacke in Bus: Fahrgäste verständigen Notruf

An der Haltestelle Aschenbrennerstraße stiegen alle aus. Mehrere Personen verständigten per Notruf die Polizei.

Der 31-Jährige konnte an Ort und Stelle festgenommen werden. Laut Polizei machte er einen "psychisch auffälligen Eindruck". Polizeisprecher Ralf Etzel: "Der Mann wurde in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht."

Die Kripo ermittelt nun wegen Körperverletzung, Bedrohung und Missbrauch von Nothilfemitteln gegen den Randalierer.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren