München: Einbrüche in Verkaufsstand und Fruchthalle

Die Münchner Polizei ermittelt aktuell in zwei Fällen von Einbruch und Diebstahl, die zwischen Dienstag und Mittwoch in Schwabing und Haidhausen verübt wurden.
| AZ/aw
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In München wurde in einer Nacht in einen Marktstand und in eine Fruchthalle eingebrochen. (Symbolfoto)
Nicolas Armer/dpa In München wurde in einer Nacht in einen Marktstand und in eine Fruchthalle eingebrochen. (Symbolfoto)

Schwabing/Haidhausen - Am Elisabethmarkt in Schwabing drang ein bisher unbekannter Täter zwischen Dienstag und Mittwochmorgen 9 Uhr in einen Marktstand ein. Dafür drückte der Täter eines der Rückfenster gewaltsam auf und gelang so in das Innere des Verkaufsstandes.

Zielgerichtet begab sich der Einbrecher zu den Tageseinnahmen. Mit mehreren Hundert Euro Bargeld verließ der unbekannte Täter den Stand auf dem selben Weg, wie er ihn betreten hatte und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung, das berichtet die Polizei am Donnerstag.

Einbruch in Marktstand - mehrere Hundert Euro Beute

Die Standbesitzerin, eine 56-jährige Münchnerin, bemerkte den Einbruch am Mittwochmorgen und verständigte die Polizei, welche die Ermittlungen aufnahm.

Der zweite Fall ereignete sich im Zeitraum von Dienstag, 20.45 Uhr und Mittwochfrüh um 6.30 Uhr in der Preysingstraße in Haidhausen. Ein bis dato unbekannter Täter verschaffte sich über die Eingangstür der Fruchthalle Zugang zum Innenraum des Geschäftes.

Dort entwendete der Täter laut Polizei aus der offen stehenden Kassenschublade das dort befindliche Bargeld und verschwand mit einer Beute von über 50 Euro.

Unbekannter bricht in Fruchthalle ein

Die Höhe des Sachschadens, den der Täter an der Eingangstür verursachte, beziffert die Polizei auf mehrere Hundert Euro.

Die weiterführenden Ermittlungen übernimmt das Fachkommissariat 52.

Die Polizei geht nicht davon aus, dass es sich bei dem Täter vom Elisabethmarkt und dem in Haidhausen, um die selbe Person handelt.

Zeugenaufruf:
Personen, die in einem der beiden Einbruchsdelikte sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie hier: Ist ein Serien-Handtaschendieb in München unterwegs?

Lesen Sie hier: Polizei will gegen

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren