München: Einbrecher steigt durch offenes Fenster ein

Der Täter und sein Komplize haben beim Einbruch leichtes Spiel: Die Terrassentür ist offen.
| Nina Job
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In diesem Fall war der "Einbrecher" mal keine maskierte Schattengestalt. (Symbolbild)
Silas Stein/dpa In diesem Fall war der "Einbrecher" mal keine maskierte Schattengestalt. (Symbolbild)

München - Schon zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage sind Einbrecher in ein Haus oder eine Wohnung eingebrochen, während die Bewohner darin schliefen.

Am Sonntag wachte ein 25-Jähriger aus der Tumblingerstraße um 3 Uhr auf. Vor ihm stand ein Fremder im Schlafzimmer. Der Einbrecher ergriff sofort die Flucht. Auf der Terrasse sah der Münchner wenig später noch einen zweiten Mann, der ebenfalls flüchtete. Geklaut haben die Einbrecher nichts. Eine Fahndung verlief erfolglos. Erst vor wenigen Tagen ist in Planegg eine Rentnerin (72) nachts von Einbrechern geweckt worden. Die Täter entwendeten Geld. Die Polizei warnt davor, nachts Fenster offenzulassen.

Lesen Sie hier: Betrug mit Bauland - Insgesamt rund 900.000 Euro erschwindelt

Lesen Sie hier: Video-Konferenz mit Justitia - Wie Corona Gerichte verändert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren