München: Demonstration gegen Müll und Lärm an der Isar – Livestream

Am Dienstag hat die Bürgerinitiative Pro Isar zu einer Demonstration gegen Müll und Lärm an der Isar aufgerufen. Der Andrang auf dem Marienplatz war allerdings überschaubar – die AZ war vor Ort.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine überschaubare Menge: Die Teilnehmer bei der Demonstration am Marienplatz.
AZ/lag 7 Eine überschaubare Menge: Die Teilnehmer bei der Demonstration am Marienplatz.
Eine überschaubare Menge: Die Teilnehmer bei der Demonstration am Marienplatz.
AZ/lag 7 Eine überschaubare Menge: Die Teilnehmer bei der Demonstration am Marienplatz.
Eine überschaubare Menge: Die Teilnehmer bei der Demonstration am Marienplatz.
AZ/lag 7 Eine überschaubare Menge: Die Teilnehmer bei der Demonstration am Marienplatz.
Ein Stand der Freien Wähler mit Info-Broschüren.
AZ/lag 7 Ein Stand der Freien Wähler mit Info-Broschüren.
Ein kleiner Grill, leere Flaschen und Plastikmüll sollen die Situation an der Isar verdeutlichen.
AZ/lag 7 Ein kleiner Grill, leere Flaschen und Plastikmüll sollen die Situation an der Isar verdeutlichen.
Künstler Paul Riedel (l.) und FW-Politiker Michael Piazolo.
AZ/lag 7 Künstler Paul Riedel (l.) und FW-Politiker Michael Piazolo.
Paul Riedel, Michael Piazolo, und Roswitha und Anton Hörmann (v.l.) von der Bürgerinitiative "Pro Isar".
AZ 7 Paul Riedel, Michael Piazolo, und Roswitha und Anton Hörmann (v.l.) von der Bürgerinitiative "Pro Isar".

München - Die Bürgerinitiative Pro Isar will gegen den Müll und Lärm an der Isar vorgesehen – mit einer Demo am Marienplatz wollten sie auf die Isar-Saubären aufmerksam machen. Start der Demo war um 15 Uhr, doch das Interesse hielt sich sichtlich in Grenzen. Der AZ-Reporterin vor Ort zufolge haben höchstens 20 Personen an der Demonstration teilgenommen.

Vor Ort war auch Michael Piazolo von den Freien Wählern, der sich für den Erhalt des Flusses und die Sauberkeit vor Ort einsetzt. "Wenn ich morgens zur U-Bahn gehe, liegt überall der Müll rum. (...) Wir Anwohner lieben unsere Isar, aber so kann es nicht weitergehen." Mit einem kleinen Grill und lauter Trommelmusik wollten die Verantwortlichen erreichen, dass sich die Menschen am Marienplatz das "Debakel" an der Isar besser vorstellen können. 

Paul Riedel, Michael Piazolo, und Roswitha und Anton Hörmann (v.l.) von der Bürgerinitiative "Pro Isar".
Paul Riedel, Michael Piazolo, und Roswitha und Anton Hörmann (v.l.) von der Bürgerinitiative "Pro Isar". © AZ

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Initiative eine Petition im Landtag eingereicht - damals waren rund 200 Unterschriften zusammengekommen - geändert hat sich seitdem aber nichts. (Lesen Sie hier den AZ-Kommentar zum Thema: Müll an der Isar - Pfui Deifi!)

Isar-Müll: Der Kampf geht weiter

Weitere München-News finden Sie hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren