München: Auto geht während Fahrt in Flammen auf

Am Mittwochabend bemerkt eine 55-jährige Autofahrerin, dass plötzlich Rauch aus der Lüftung steigt. Schon kurze Zeit später steht das komplette Fahrzeug in Flammen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München - Glück im Unglück hatte eine 55-jährige Münchnerin während einer Autofahrt durch Obergiesing. Wie die Feuerwehr berichtet, war die Frau kurz vor 20 Uhr mit ihrem Wagen auf der Stadelheimer Straße stadtauswärts unterwegs, als sie bemerkte, dass Rauch aus der Lüftung emporstieg.

Wagen fängt auf Stadelheimer Straße Feuer

Geistesgegenwärtig fuhr sie umgehend an den Straßenrand und verließ das Fahrzeug. Kurze Zeit später stand der Wagen bereits komplett in Flammen. Passanten, die auf die Situation aufmerksam wurden, alarmierten die Feuerwehr.

Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte versuchten freiwilliger Helfer, die Flammen mittels Pulverfeuerlöscher zu löschen, den sie aus einer anliegenden Gaststätte besorgt hatten. Mit dieser Maßnahme waren sie jedoch nicht erfolgreich.

Obergiesing: Brennendes Auto 

Als die Feuerwehr am Einsatzort ankam, war das Auto bereits ein Raub der Flammen. Mit Atemschutzgerät ausgestattet, gelang es den Brandbekämpfer sehr schnell, das Feuer zu löschen. Um die Flammen im Kofferraum zu löschen, musste dieser mit hydraulischem Spezialgerät geöffnet werden.

Durch die Flammen entstand am Fahrzeug Totalschaden. Weswegen der Wagen Feuer fing, ist bisher nicht bekannt. Während der Lösch- und anschließenden Aufräumarbeiten musste die Fahrspur stadtauswärts für den Verkehr gesperrt werden.

Lesen Sie hier: Prozess um Millionenbetrug - Darum entschuldigt sich der Angeklagte

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren