Lech Waleas betet für Papst

Papst Johannes Paul II. wäre am Mittwoch 91 Jahre alt geworden. Friedensnobelpreisträger Lech Walesa will für ihn in München beten.  
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Lech Walesa will am 18.5. in München für den seliggesprochenen Papst Johannes Paul
II. beten. (Archivbild)
dpa Lech Walesa will am 18.5. in München für den seliggesprochenen Papst Johannes Paul II. beten. (Archivbild)

Papst Johannes Paul II. wäre am Mittwoch 91 Jahre alt geworden. Friedensnobelpreisträger Lech Walesa will für ihn in München beten.

München - Der ehemalige polnische Staatspräsident und Friedensnobelpreisträger Lech Walesa will am Mittwoch (18. Mai) im Münchner Liebfrauendom für den seliggesprochenen Papst Johannes Paul II. beten.

Neben dem gemeinsamen Gebet mit dem früheren Münchner Erzbischof Kardinal Friedrich Wetter will Walesa eine Kerze aufstellen, wie das Erzbischöfliche Ordinariat München am Montag mitteilte. Johannes Paul II. wäre am Mittwoch 91 Jahre alt geworden.

Am Abend referiert Walesa dann in der Münchner Residenz auf einem Symposium über Europäische Zeitgeschichte. Am Donnerstag wird er zusammen mit Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) ein Münchner Gymnasium besuchen und dort mit Schülern über die historische Entwicklung in seinem Heimatland sprechen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren