Landgericht: Amok-Mitwisser bleibt auf freiem Fuß

Der mögliche Mitwisser der Amoktat von München bleibt auf freiem Fuß. Das Landgericht München habe den Antrag auf Erlass eines Haftbefehls abgelehnt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft I am Freitag in München.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Einen Tag nach dem Amoklauf legt eine Frau  Blumen nieder. Der mögliche Mittwisser bleibt zunächst auf freiem Fuß.
dpa Einen Tag nach dem Amoklauf legt eine Frau Blumen nieder. Der mögliche Mittwisser bleibt zunächst auf freiem Fuß.

München - Damit ist die Staatsanwaltschaft erneut mit ihrem Vorhaben gescheitert, den 16-jährigen in Untersuchungshaft zu nehmen. Bereits vor zwei Wochen hatte das Amtsgericht ein entsprechendes Gesuch abgewiesen. Die Staatsanwaltschaft will nach Angaben der Sprecherin nun keinen weiteren Antrag mehr einreichen.

Lesen Sie hier: Sieben Verschwörungstheorien, die Sie auf keinen Fall glauben sollten

Der mögliche Mitwisser hatte den 18 Jahre alten Amokläufer, der vor drei Wochen am Münchner Olympia-Einkaufszentrum neun Menschen erschossen hatte, nach Angaben der Ermittler im vergangenen Sommer in einer Psychiatrie kennengelernt. Am Tattag haben sich die beiden im Bereich des Tatorts getroffen, möglicherweise wusste der 16-Jährige von der Waffe des 18-Jährigen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren