Klinikum Harlaching wird zum Medizincampus umgebaut

Die München Klinik Harlaching soll komplett neu gebaut werden. Auch eine Schule, Grünflächen und eine Tiefgarage entstehen.
| Emily Engels
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Visualisierung: So soll die Fassade der neuen München Klinik Harlaching aussehen.
Visualisierung: So soll die Fassade der neuen München Klinik Harlaching aussehen. © Hild + K

München - Ein moderner Medizincampus dort, wo jetzt noch ein Klinikum auf mehrere Gebäude verteilt ist. Die städtische München Klinik Harlaching soll sich in den kommenden Jahrzehnten grundlegend verändern.

In vier Schritten zum Medizincampus

Der Masterplan, den der Stadtrat am Donnerstag beschließen soll, sieht neben dem beschlossenen Neubau des Krankenhauses weitere medizinische Einrichtungen, Tiefgaragen, eine Grundschule und große Grünflächen vor.

Lesen Sie auch

Das gesamte Klinik-Areal soll in vier Stufen umgewandelt werden. Bis 2024 soll der Neubau des Klinikums fertig sein. Der Bau des neuen Gebäudes soll etwa 250 Millionen Euro kosten. Zeitgleich, spätestens bis zum Schuljahr 2024/2025 soll die neue Grundschule an der Seyboth- und Theodolindenstraße errichtet sein. Bis 2026 sollen zudem Tiefgaragen gebaut werden.

Münchner Langzeitprojekt: Fertigstellung bis 2045

Danach soll eine geriatrische Reha-Einrichtung an der Seybothstraße, direkt neben der Grundschule, entstehen. Das Krankenhaus für Naturheilweisen zieht um und ein großer Grünzug im Süden wird sukzessive angelegt. In der dritten Phase bis 2045 kann das Klinikum dann in Richtung Osten erweitert werden, das Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation kann in ein neues Gebäude umziehen und die Grünflächen werden fertiggestellt. Nach 2046 seien in einem letzten Schritt zusätzliche Erweiterungen denkbar, steht in der Vorlage.

Der SPD/Volt-Fraktion ist wichtig, dass auf dem Gelände des jetzigen Klinikums Harlaching eine "nachhaltige bauliche Entwicklung" stattfindet, die nicht nur zu den neuen Nutzern passt, sondern auch einen Mehrwert für die Bürger hat, die das Klinikum nicht besuchen müssen.

Umbau des Klinikums Harlaching ist überfällig

Laut SPD-Stadträtin Kathrin Abele gelinge das mit diesen Plänen. Sie sagt: "Der Masterplan für das Klinikareal ist stimmig." Die Stadt schaffe hier einen Gesundheitscampus "mit höchstklassigen Angeboten, gerade in der Altersmedizin". Ebenfalls positiv bewertet Abele den Platz für die Grundschule, die hier entsteht. "Gleichzeitig werden wir einen großen Grünstreifen mit Biotopen und keine Autoparkplätze mehr an der Oberfläche haben. Davon profitieren alle."

Das München Klinikum hält den geplanten Neubau für "seit Jahren überfällig". Moderne Medizin brauche "moderne bauliche Strukturen als Grundvoraussetzung". Die veralteten Gebäudestrukturen von 1964 würden längst nicht mehr die Anforderungen an Hochleistungsmedizin erfüllen.

Zudem sei ein modernes Arbeitsumfeld "eine wichtige Voraussetzung, um als Arbeitgeber attraktiv zu sein". Der Klinik-Neubau würde diese Voraussetzungen schaffen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren