Kliniken und Altenheime: So viele Pfleger sind geimpft

Die Impfbeteiligung sei hoch. Auch die meisten Heimbewohner sind geschützt.
| Christina Hertel
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Mindestens 3.800 Beschäftigte der München Krankenhäuser und Kliniken haben inzwischen einen Impfschutz.
Mindestens 3.800 Beschäftigte der München Krankenhäuser und Kliniken haben inzwischen einen Impfschutz. © Friso Gentsch/dpa

München - Nur die Hälfte aller Pfleger will sich gegen Corona impfen lassen. Das ergab eine Umfrage im Dezember. Zumindest für die städtischen Kliniken gilt dies jedoch nicht.

Die Impfbeteiligung in der München Klinik ist hoch

Die Impfbeteiligung in der München Klinik sei berufsgruppenübergreifend - also bei Medizin und Pflege - hoch. Das antwortet Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek (SPD) in einer Antwort auf eine Anfrage der CSU-Fraktion. Ende Februar waren demnach in der München Klinik annähernd alle Ärzte und zwei Drittel der Pfleger aus der höchst priorisierten Gruppe geimpft. Mindestens 3.800 Beschäftigte der München Klinik haben inzwischen einen Impfschutz.

Beatrix Zurek (SPD)
Beatrix Zurek (SPD) © Haase

Im den Altenheimen der Münchenstift liegt die Impfquote der Pfleger zwar nur bei 35 Prozent. Jedoch können laut Gesundheitsreferat 60 Prozent der Pfleger als immunisiert betrachtet werden - weil viele schon an Corona erkrankt waren. Für andere Heimen gibt es solchen Zahlen nicht. Unter den Bewohnern des Münchenstifts gelten bereits 90 Prozent als immunisiert. Davon hatten 608 Corona, 1.261 wurden geimpft.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren