Kieferngarten: Münchner (51) bei Sturz in Gleisbett verletzt

Bei einem Sturz ins Gleisbett am U-Bahnhof Kieferngarten zieht sich ein 51-jähriger Münchner leichte Verletzungen zu. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Mit eingeschaltetem Blaulicht ist ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolbild)
Mit eingeschaltetem Blaulicht ist ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolbild) © Boris Roessler/dpa/Archivbild

München - Glück im Unglück hatte ein 51-Jähriger Münchner, der am Dienstagnachmittag am U-Bahnhof Kieferngarten in den Gleisbereich gestürzt ist. Wie die Polizei berichtete, erreichte gegen 15.15 Uhr ein Notruf die Dienststelle. Der Rettungsdienst und mehrere Polizeistreifen begaben sich daraufhin zum U-Bahnhof.

Polizei schließt Fremdverschulden aus

Der 51-Jährige hatte sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zugezogen und lag noch im Gleisbereich, als die Einsatzkräfte eintrafen. Zu seinem Glück fuhr zu diesem Zeitpunkt keine U-Bahn in die Haltestelle ein.

Nach der Erstversorgung vor Ort wurde er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schließt Fremdverschulden aus und geht von einem Unfall aus.

Lesen Sie auch

Polizei und MVG weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Personen, die einen Gleissturz bemerken, sich nicht selbst in den Gleisbereich begeben sollen, sondern stattdessen an den Notfallsäulen den Nothalt ziehen sollen. Dadurch wird verhindert, dass eine annähernde U-Bahn in den Bahnhof fahren kann. Zudem wird umgehend die Rettungsleitstelle informiert.

Die Notfallsäulen an den Bahnsteigen sind rot und an der Aufschrift "SOS" zu erkennen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren