Kein Führerschein: Münchner Porsche-Rowdy flieht vor Polizei

Mit seinem Cayenne rast der 26-Jährige durch München - und fährt beinahe einen Fußgänger um.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
7  Kommentare Artikel empfehlen
Mit einem schwarzen Porsche Cayenne raste der 26-Jährige durch München (Symbolbild).
Mit einem schwarzen Porsche Cayenne raste der 26-Jährige durch München (Symbolbild). © Manuel Hollenbach/Porsche/dpa-tmn

München - Sonntagnacht fiel einer Streife in der Bodenseestraße der schwarze Porsche Cayenne auf, dessen Kennzeichen den Beamten bekannt vorkam. Bei der Abfrage war klar, warum: Dem 26-jährigen Halter des SUVs war bereits der Führerschein entzogen worden.

Da er nun dennoch offensichtlich am Steuer saß, wollten die Beamten den Mann kontrollieren. Als sie Blaulicht und Martinshorn einschalteten, gab der 26-Jährige mit seinem Porsche Gas und raste trotz roter Ampeln los. Mehrere Autos musste teils scharf abbremsen, um einen Crash zu verhindern.

Cayenne-Fahrer rast durch München - Passant fast überfahren

In einer Linkskurve brach schließlich das Heck des Cayenne aus, ein Passant konnte sich gerade noch mit einem Sprung zur Seite retten. Den 26-Jährigen interessierte das alles nicht. Er war so schnell unterwegs, dass die Polizei ihn zwischenzeitlich aus den Augen verlor.

Lesen Sie auch

An der Hoheneckstraße konnten die Beamten den Cayenne dann auffinden. In unmittelbarer Nähe befanden sich auch zwei Fahrzeuginsassen. Der Fahrer war geflohen.

Das änderte sich allerdings schnell: Denn die Polizei ließ den Porsche abschleppen, die beiden Mitfahrer wurden zur PI 45 in Pasing gebracht. Dort erschien dann kurze Zeit später auch der 26-Jährige. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen, wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie mehrerer Verkehrsordnungswidrigkeiten.

Polizei sucht Zeugen

Nach Abschluss der erforderlichen Maßnahmen wurden alle drei Personen wieder entlassen.


Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum in den Bereichen Bodenseestraße/Hans-Steinkohl-Straße, Bodenseestraße/Anton-Böck-Straße, Bodenseestraße/Mainaustraße, Reichenaustraße, Aubinger Straße und Limesstraße (Neuaubing) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Vorfall mit dem schwarzen Porsche Cayenne stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten, sich mit der Münchner Verkehrspolizei, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 7  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
7 Kommentare
Artikel kommentieren