JVA Stadelheim mit Parolen beschmiert

Unbekannte besprühen die Außenfassade des Gefängnisses und entkommen unerkannt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde eine Wand der JVA Stadelheim beschmiert.
Frank Leonhardt/dpa In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde eine Wand der JVA Stadelheim beschmiert.

München - Vermutlich Aktivisten aus der linken Szene haben am Donnerstag gegen 23.30 Uhr an die Außenmauer der JVA Stadelheim ein zehn Meter breites Graffiti gesprüht. Ein Busfahrer sah die Täter an der Stadelheimer Straße und rief die Polizei. Sie entkamen unerkannt.

Solidarität mit den Anhängern der Kommunistischer Partei in der Türkei

Mit der Aktion wollten die Aktivisten nach eigenem Bekunden Solidarität demonstrieren mit Anhängern der Kommunistischen Partei in der Türkei (TKP/ML). Gegen zehn ihrer Mitglieder läuft vor dem Münchner Oberlandesgericht ein Prozess.

Die TKP/ML sei "in Deutschland keine verbotene Organisation", schreiben Aktivisten im Internet. Die Staatsanwaltschaft spiele "den Erfüllungsgehilfen für Erdogan und seine Schergen", heißt es in einer Erklärung.

Lesen Sie auch:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren