Junge Münchnerin vermisst: Wo ist Betti S. (22)?

Die Polizei sucht nach Betti S. Die 22-Jährige kam am Montag nicht an ihrem Arbeitsplatz an – sehr ungewöhnlich für die sonst so zuverlässige Frau.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Vermisste hat sich mittlerweile bei der Polizei gemeldet.
Polizei Die Vermisste hat sich mittlerweile bei der Polizei gemeldet.

München - Seit Mittwoch fahndet die Polizei öffentlich nach der 22-jährigen Betti S. Die indische Staatsangehörige, die bei einem Münchner Unternehmen arbeitet, kam am Montag nicht an ihrem Arbeitsplatz an.

Gegen 6 Uhr verließ sie laut Polizei die elterliche Wohnung in Untersendling. Gegen 10 Uhr verständigten Arbeitskollegen die Polizei, da Singh nicht erschienen war.

Vermisste gilt als sehr zuverlässig

Telefonisch ist die 22-Jährige nicht zu erreichen. Laut Polizei gilt sie als äußerst zuverlässig, das unentschuldigte Fernbleiben von der Arbeitsstelle "erscheint sehr ungewöhnlich".

Auch ihre Angehörige konnten den Beamten gegenüber keine Angaben zum aktuellen Aufenthaltsort machen. Deswegen fahndet die Polizei nun öffentlich. Hinweise zum Aufenthaltsort von Betti S. nimmt die Polizei unter 089 910 0 entgegen.

Beschreibung: Auffallend klein (148 cm), wirkt sehr kindlich, lange schwarze Haare, normale bis schlanke Figur (50 kg), dunkle Augen, an der linken Seite ein Nasenpiercing, Ohrringe.
Bekleidung: Bluse (hellblau/weiß gestreift), dunkelblaue Jeans, schwarze Schuhe, dunkelblaue Winterjacke.

Update vom 1. November, 17.20 Uhr: Mittlerweile hat sich die 22-jährige Betti bei der Polizei in Mannheim gemeldet

Lesen Sie hier: Feuerwehr rettet 17 Personen aus brennendem Haus

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren