Isarcard-Abo: Zustellung der Fahrkarten verzögert sich

Der Versand der Fahrkarten mit Gültigkeitsbeginn am 1. Dezember verzögert sich etwas. Die MVG entschuldigt sich bei den Abo-Kunden der Isarcard. Ein extra Ticket muss deshalb aber niemand lösen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Viele Münchner nutzen die Isarcard. (Archivbild)
imago, dpa Viele Münchner nutzen die Isarcard. (Archivbild)

München - Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bittet alle Abokunden der Isarcard um etwas Geduld. "Wichtige Info für alle Abokunden: Leider hat sich der Versand der Tickets mit Gültigkeitsbeginn 1.12. verzögert", teilte die MVG mit.

Nach Stand vom Donnerstag dürften alle Betroffenen ihr Ticket hoffentlich spätestens am 30. November erhalten.

Wer sein Ticket nicht rechtzeitig bekomme, könne bis zum Erhalt des neuen Tickets mit der November-Wertmarke weiterfahren, versichert die MVG. "Die Verzögerung tut uns sehr leid."

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert

Lesen Sie auch: So schnell werden Sie in München zum Schwarzfahrer

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren