Iran beteiligt sich an Syrien-Gesprächen

Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif reist zu Syrien-Gesprächen nach München an.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Im Bayerischen Hof beraten vom 12. bis 14. Februar Sicherheitspolitiker, Diplomaten und Staats- und Regierungschefs über die Krisen dieser Welt.
dpa Im Bayerischen Hof beraten vom 12. bis 14. Februar Sicherheitspolitiker, Diplomaten und Staats- und Regierungschefs über die Krisen dieser Welt.

Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif reist zu Syrien-Gesprächen nach München an.

München - Der Iran hat seine Teilnahme an den Syrien-Gesprächen am 11. Februar in München bestätigt. Das Treffen im "Wiener Format" findet im Vorfeld der Münchner Sicherheitskonferenz statt. Unter anderem beteiligen sich die USA, Russland und Saudi-Arabien an den Gesprächen.

Lesen Sie hier: Neue Strategie der Siko-Gegner: Protest in Fußgängerzone

Der Iran hatte letzte Woche Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) versichert, dass die diplomatische Krise mit Saudi-Arabien die Zusammenarbeit Teherans mit der internationalen Gemeinschaft im Syrien-Konflikt nicht negativ beeinträchtigen werde.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren