Update

In Isar abgetrieben: Vermisster 14-Jähriger ist tot

Die Wasserwacht Erding hat am Freitag bei Finsing eine Leiche aus dem Mittleren Isarkanal geborgen. Die Obduktion ergab nun: Es handelt sich um den seit Tagen vermissten 14-Jährigen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
7  Kommentare  0 Teilen
Die Feuerwehr zog die Leiche an Land.
Die Feuerwehr zog die Leiche an Land. © Wasserwacht Erding

Erding -  Bei der Leiche, die am Freitag aus dem Mittleren Isar-Kanal bei Finsing gezogen wurde, handelt es sich um den vermissten 14-jährigen Jungen aus München. Das teilte die Polizei am Montag mit.

"Der Leichnam konnte heute im Rahmen einer rechtsmedizinischen Untersuchung zweifelsfrei als der vermisste 14-Jährige identifiziert werden", so die Beamten.

Junge aus München ertrinkt in Isar

Der Junge war mit Freunden in Thalkirchen beim Fußballspielen einem Ball hinterhergesprungen, der in die Isar gefallen war. Er geriet wegen des Hochwassers in eine Wasserwalze und wurde abgetrieben.

Lesen Sie auch

Trotz groß angelegter Suche konnte er nicht gefunden werden. Nach zwei Tagen stellte die Polizei die Suche damals ein. Nun die traurige Gewissheit: Der Junge ist in der Isar ertrunken.

Familie und Freunde des Jungen haben einen Gedenkort an der Marienklausenbrücke gestaltet.
Familie und Freunde des Jungen haben einen Gedenkort an der Marienklausenbrücke gestaltet. © Sigi Müller

Seine Freunde haben derweil auf einen Baumstamm und ein Skateboard seinen Geburtstag und seinen Todestag geschrieben, um seiner zu gedenken.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 7  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
7 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.