In der Halle 2 kann man jetzt auch online einkaufen

Gebrauchtwarenhaus der Stadt in Pasing hat weiter geschlossen, ist nun aber auch im Netz.
| Christina Hertel
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Diesen Schrank kaufte Kommunalreferentin Kristina Frank.
Diesen Schrank kaufte Kommunalreferentin Kristina Frank. © AWM

München - Einen Laubbläser, ein mintgrünes Radio aus den 50er Jahren, eine weiße, barocke Polster-Couch - das und vieles mehr bietet die Halle 2, das Gebrauchtwarenhaus der Stadt, an. Doch wegen der Corona-Bestimmungen kann man gerade nicht in dem Geschäft herumstöbern. Von nun an geht das zumindest online.

Seit dieser Woche ist es möglich, Waren auf der Plattform Ebay Kleinanzeigen auszusuchen, zu bestellen und bei der Halle 2 in Pasing abzuholen. Außerdem berät das Team der Halle 2 am Telefon. Unter der Nummer 0162/4291331 können Kunden nachfragen, welches Angebot die Halle 2 hat. Dieser Service, den die Halle 2 montags bis freitags zwischen 14 und 18 Uhr bietet, soll auch nach Corona Bestand haben.

Halle 2: Weniger Kunden seit Umzug nach Pasing

Damit will die Halle 2 verhindern, dass sich Kunden vergeblich auf den Weg nach Pasing machen - wenn es das, was sie suchen, doch nicht gibt. Schließlich sei der Standort nicht für alle Münchner gut zu erreichen, sagt die Chefin der Halle 2 Bettina Folger. 2016 zog das Warenhaus, das zu den Abfallwirtschaftsbetrieben München (AWM) gehört, von Untergiesing nach Pasing um. Doch noch immer kennen nicht alle den neuen Standort, meint Folger. Denn früher kamen um die 190 Kunden am Tag - 20 bis 30 mehr als heute.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Kristina Frank, die als Kommunalreferentin auch für die Halle 2 zuständig ist, sagt, sie könne sich auch Pop-up-Stores in zentraleren Lagen vorstellen. Bis es so weit ist, setzt die Stadt auf den Online-Verkauf. Denn den Lockdown nutzen viele Münchner, um auszumisten. Sie brachten Altes zu den Wertstoffhöfen und von dort landet es in der Halle 2.

Gleichzeitig kaufte jedoch niemand dort ein. "Unsere Lager sind voll wie nie", sagt Folger. Innerhalb eines Monats seien 173 Paletten Ware wie Accessoires und elf Container voller Möbel eingegangen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren