"Ich zerfleische euch": Fahrscheinloser Maskenverweigerer rastet in S-Bahn aus

Eine Fahrscheinkontrolle in der Münchner S-Bahn eskaliert. Ein Mann hat weder Fahrschein noch Maske und wird dann rabiat.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
10  Kommentare Empfehlungen
Ein Mann ohne Maske und Fahrschein rastet in einer Münchner S-Bahn aus. Die Bundespolizei muss einschreiten. (Symbolbild)
Ein Mann ohne Maske und Fahrschein rastet in einer Münchner S-Bahn aus. Die Bundespolizei muss einschreiten. (Symbolbild) © Bundespolizei München

München - Bahnkontrolleure und Polizei haben sich am Mittwoch mit einem renitenten Maskenverweigerer in der S-Bahn auseinandersetzen müssen. Bei einer Kontrolle rastete der 27-Jährige völlig aus.

Alles begann am Mittwoch, gegen 10 Uhr, in einer S2 Richtung Erding, wie die Bundespolizei berichtet. Zunächst sei DB-Kontrolleuren der maskenlose Mann in der S-Bahn kurz vor dem Ostbahnhof aufgefallen. Der gebürtige Münchner konnte den Kontrolleuren auch keinen Fahrschein vorzeigen.

Münchner rastet bei Kontrolle in S-Bahn aus

Bei der Kontrolle sei der Münchner dann zunächst verbal ausfällig geworden und habe die Bahn-Mitarbeiter mit üblen Beschimpfungen beleidigt. "Ich zerfleische euch", soll er gedroht haben. Auch habe er versucht, die Kontrolleure zu treten und sie mit seinem Portemonnaie zu bewerfen.

Lesen Sie auch

Nun wird gegen den 27-Jährigen wegen mehrerer Vergehen ermittelt: Bedrohung, Beleidigung, versuchte Körperverletzung und Erschleichen von Leistungen. Zudem muss er sich wegen eines Verstoßes gegen die Maskenpflicht verantworten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 10  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
10 Kommentare
Artikel kommentieren