Herbert Frankenhauser gestorben: Urtyp eines Münchners

Der CSU-Politiker Herbert Frankenhauser ist am Mittwoch im Alter von 74 Jahren gestorben.
| Felix Müller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Herbert Frankenhauser im Oktober 2011 am Rande einer Sitzung des Haushaltsausschusses im Berliner Bundestag.
imago images/Christian Thiel Herbert Frankenhauser im Oktober 2011 am Rande einer Sitzung des Haushaltsausschusses im Berliner Bundestag.

München - Herbert Frankenhauser war Industriekaufmann, Schafkopfspieler, ein echter Sechzger-Fan, aktiv in der Pfarrgemeinde St. Wolfgang – den Münchnern vor allem bekannt als Wiesn-Stadtrat und Bundestagsabgeordneter für den Münchner Osten (1990 bis 2013).

Frankenhauser ein "Parlamentarier mit Leib und Seele"

Am Mittwoch ist Frankenhauser mit 74 Jahren überraschend gestorben. Münchens-CSU-Chef Ludwig Spaenle nannte Frankenhauser im Gespräch mit der AZ "den Urtyp eines Münchners" und würdigte ihn als "einen Parlamentarier mit Leib und Seele, der immer um die Menschen wusste".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren