Harald Pickert ist neuer Präsident im Landeskriminalamt

Führungswechsel an der Spitze des LKA. Harald Pickert löst Robert Heimberger ab.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Harald Pickert, neuer Chef im LKA.
Sven Hoppe/dpa Harald Pickert, neuer Chef im LKA.

München - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat im Neuen Schloss Schleißheim den bisherigen Präsidenten des LKA, Robert Heimberger, in den Ruhestand verabschiedet.

Als Nachfolger wurde Harald Pickert in das Amt eingeführt. Pickert verfüge über vielfältige und langjährige Erfahrung in der Kripo und als Führungskraft, so Herrmann. Er schätze an Pickert vor allem seine außerordentliche Besonnenheit, hohe Sozialkompetenz und das große Fachwissen.

"Ich bin mir deshalb sicher, dass die Leitung des LKA mit seinen mehr als 1.900 Mitarbeitern bei Ihnen in den besten Händen ist", so Innenminister Joachim Herrmann

 Beispielhaft nannte Herrmann Pickerts hervorragendes Engagement als Krisenmanager in Corona-Zeiten.

Robert Heimberger war fünf Jahre Chef des LKA. Heimberger sei ein herausragender Spitzenbeamter, lobte der Minister.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren